Donnerstag, 23.06.2011

Musikalische Sommergrüße im Seniorenheim

Junge Stimmen brachten Sommergrüße ins Seniorenheim: Schüler der dritten und vierten Klasse der Martinschule bereiteten den Bewohnern des Elisabeth-Tombrock-Hauses jetzt ein buntes gesangliches Nachmittagsprogramm.

Viele bekannte Volkslieder ließen den Zuhörern Erinnerungen an eigene Kinder- und Jugendtage wache werden und luden zum Mitsingen ein. „Der Kuckuck und der Esel“ gaben sich ebenso ein musikalisches Stelldichein wie einige laut quakende Frösche, so dass es zwischenzeitlich in der Cafeteria des Seniorenheim fast wie in einem Zoo klag. Ein spontanes Geburtstagsständchen aller Anwesenden für eine Bewohnerin wurde für diese zu einem Geschenk.

Musiklehrerin Marietta Everding begleitete die Lieder mit der Gitarre. Sie hatte das Programm gemeinsam mit Konrektorin Steffi Dudek erarbeitet und mit den Schülern eingeübt. Lang anhaltender Zwischen- und Schlussapplaus zeigte die Freude der Zuhörer. Am Ende des Nachmittags gab es zufriedene Zuhörer, in deren Gesichter die Mädchen und Jungen so manches Lächeln gezaubert hatten.

„Die Schüler und Lehrer der Martinschule haben den Bewohnern unseres Hauses einen wunderschönen, frohen Nachmittag bereitet“, lobte Maria Ellers vom Sozialendienst des Seniorenheimes den Einsatz. Der Dank beschränkte sich nicht auf Worte: Jeder Sänger erhielt nach dem Konzert eine kleine Süßigkeit.

Ahlener Zeitung 22.06.2011