Donnerstag, 13.12.2012

Lichterglanz und vertraute Melodien

Zweites Adventskonzert im Elisabeth-Tombrock-Haus

Mit Adventsmelodien an Gitarren und Mandolinen erfreute der Musikkursus der Volkshochschule die Zuhörer im Elisabeth-Tombrock-Haus.

AHLEN (at). Wenn die Cafeteria des Elisabeth-Tombrock-Hauses an Dezember-Sonntagen in festlichem Lichterglanz erstrahlt, dann erklingen dort die traditionellen Adventskonzerte. Am zweiten Advent bereits zum zweiten Mal: Bei Punsch und Plätzchen lauschten die Bewohner gemeinsam mit ihren Angehörigen einem Konzert unter Leitung von Udo Hölscher: Er trat dort mit Teilnehmern des Musikkurses der Volkshochschule auf. Gespielt wurden weihnachtliche Instrumentallieder auf Mandolinen und Gitarren, die zum Mitsingen einluden. Jutta Mertens, Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes, las dazu Gedichte und Weihnachtsgeschichten vor. „Ein gelungener und besinnlicher Nachmittag“, so ihr Fazit. Den Auftakt hatte am ersten Advent der Ökumenische Kirchenchor unter Leitung von Martin Kircheis gemacht. Sowohl mit Chorstücken als auch mit Solostücken am Klavier versetzte der Chor die Zuhörer in besinnliche Stimmung. Als besonderer Gruß der Stadt Ahlen waren dazu von umliegenden Schulen weihnachtliche Fensterbilder gestaltet worden, die nun in der Cafeteria und in Bewohnerzimmer vorweihnachtliche Stimmung verbreiten. Am kommenden Sonntag findet das dritte und letzte Adventskonzert statt. Musikalisch wird der Nachmittag von Klavier und Trompete gestattet.

Die Glocke, 13.12.2012