Dienstag, 31.03.2015

Kreative Senioren fertigen Osterkerze

Ahlen. Die Bewohner des Elisabeth-Tombrock-Hauses in Ahlen haben einen besonderen Grund zur Freude auf den Ostersonntag, 5. April. Dann nämlich soll ihre selbst gestaltete Osterkerze im Festgottesdienst gesegnet werden.

Ostern kann kommen: Einige kreative Bewohner des Elisabeth-Tombrock-Hauses, (v.l.) Juliane Martin, Emma Philipp, Lieselotte Fiedler, Eva Vehring und Karl-Heinz Oberem haben jetzt eine Osterkerze gestaltet

Eine Gruppe von vier Bewohnerinnen und einem Bewohner hat die knapp ein Meter hohe Kerze mit ausdrucksstarken Symbolen aus bunten Wachplatten verziert. Rund um die Aufschrift mit der Jahreszahl 2015 sowie den griechischen Buchstaben Alpha und Omega ranken sich Motive wie zum Beispiel Wasser mit bunten Fischen, ein kräftiger Baum mit starken Wurzeln sowie die Sonne und der Himmel.
Gemeinsam mit der Kunsttherapeutin Ulrike Schulz-Schernau und in intensiver Auseinandersetzung mit der Oster-Symbolik entstand so eine farbenfrohe Kerze, die am Ostersonntag ihren festen Platz in der Kapelle des Seniorenheims erhalten wird.
„Die Osterkerze ist ein individuelles Auferstehungssymbol, das von Menschen aus unserem Haus für Menschen in unserem Haus gemacht wurde“, sagt Barbara Portmann-Gawer, Initiatorin der Aktion und ehrenamtliche Mitarbeiterin im Elisabeth-Tombrock-Haus in Ahlen. „Die kreativen Senioren haben vieles von ihrer Lebenserfahrung, ihrem Glauben und ihrer Hoffnung in die Kerze gesteckt“, sagt sie.
Einrichtungsleiterin Anne Troester ist laut Bericht beeindruckt von der Aktion und lädt Angehörige und weitere Interessierte zum Festgottesdienst mit Kerzensegnung ein.

Der Gottesdienst mit der Segnung der Kerze wird am Ostersonntag, 5. April, ab 11:15Uhr in der Kapelle des Elisabeth-Tombrock-Hauses in Ahlen gefeiert. Zelebrant ist Pfarrer Frank Kargus.

Ahlener Tageblatt, 31.03.2015