Dienstag, 11.07.2017

Kein (Diens-)Tag wie jeder andere

Begegnungsangebot im Elisabeth-Tombrock-Haus macht Senioren seit über 20 Jahren viel Freude und hat wieder Plätze frei

Die jüngste Teilnehmerin ist "frische" Ende 70, die älteste hoch in den Neunzigern. Beide gehören zu einer rund 20köpfigen, fröhlichen Gruppe von Seniorinnen und Senioren, die zwar unterschiedliche Vorlieben, aber ein paar für ihr Leben wichtige Dinge gemeinsam haben. Sie alle brauchen Betreuung, und sie alle haben Freude an Gemeinsamkeit und ein paar abwechslungsreichen Stunden miteinander. Beides finden sie: an jedem letzten Dienstag im Monat beim Begegnungstag für ältere Menschen im Elisabeth-Tombrock-Haus. Dort sind ab sofort wieder Plätze frei - auf Wunsch schon für das nächste Treffen am 25. Juli.

In den 22 Jahren seines Bestehens ist das Gemeinschaftsprojekt von Caritasverband, katholischer Kirchengemeinde, Landfrauen und dem Elisabeth-Tombrock-Haus selbst zum festen Bestandteil des sozialen Lebens in Ahlen geworden. Geboten wird den älteren Menschen ein fester Tag im Monat, der eben kein Tag wie jeder andere ist: mit Wortgottesdienst, Musik, Singen, Theater, viel Zeit zum "Klönen" und nicht zuletzt Verpflegung mit Frühstück, Mittagessen und Kaffeetrinken. Ein Angebot, das ankommt: "Niemand, der einmal bei uns war, möchte diesen schönen Tag der Begegnung mehr missen", weiß Koordinatorin Angelika Wichmann aus Erfahrung. Seit sechs Jahren ist sie als Organisatorin aktiv, sorgt im Brückenschlag zwischen Caritas und dem Altenheim für das abwechslungsreiche Tagesprogramm. Und verweist dabei auch auf die zweite Ebene des Angebotes: "Wer zu uns kommt, braucht eben Betreuung. Und indem wir das bieten, machen wir nicht nur den Senioren Freude, sondern entlasten auch ihre Familien für einen Tag im Monat."

Die meisten derer, die den Begegnungstag nutzen, kommen regelmäßig: "Hier sind schon Freundschaften entstanden, die über Jahre halten", beschreibt Angelika Wichmann die gewachsene Vertrautheit "ihrer" Stammgäste. Wer nicht von einem Verwandten gebracht werden kann, für den steht auf Wunsch ein Fahrdienst zum Elisabeth-Tombrock-Haus bereit.

Anmeldungen für den Begegnungstag sind ab sofort beim Caritasverband des Dekanates Ahlen möglich (02382/ 893- 536).  Und Koordinatorin Angelika Wichmann würde sich freuen, wenn die aktuell freien Plätze bald wieder besetzt wären: "Wir bieten einen Tag mit Lebensfreude - und die hält oft lange über diesen einen Tag hinaus."