Donnerstag, 14.03.2013

Kässpatzen wie zu Hause

93-Jährige im Elisabeth-Tombrock-Haus

Ahlen (at). Im Elisabeth-Tombrock-Haus wird frisch gekocht. Nicht nur westfälische Kost kommt auf den Tisch. Auch besondere Lieblingsgerichte der Bewohner werden in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Hauswirtschaft zubereitet. Unlängst gab es die Leibspeise der 93-jährigen Emma Philipp, ihre geliebten „Kässpatzen“, eine süd-deutsche Art von Eiernudeln mit Käse. Emma Philipp ist nämlich waschechte Bayerin. Seit fast einem Jahr wohnt sie in dem Seniorenheim. Wer sich am Duft orientiert und immer der Nase nach geht, trifft am Herd von Wohnbereich sechs auf die Seniorin. Mit roten Wangen und geübten Händen schabt sie den zuvor selbst gefertigten Teig über das Spätzlebrett. „I komm aus Augschburg“, sagt sie stolz. „Das Kochen meiner geliebten Kässpatzen bringt mir die Heimat ein wenig näher“. Mit Unterstützung von Bärbel Swierzy (im Bild links), Mitarbeiterin der Hauswirtschaft, verteilt sie nach dem Kochen die Spätzle auf die Teller. Zum Schluss setzt sie die Schmorzwiebeln obenauf und reicht die Teller ihren Sitznachbarn. „Das schmeckt nach Heimat“, sagt die rüstige Bayerin und genießt das heimatliche Essen - passend mit einem Glas Weizenbier.

Die Glocke, 14.03.2013