Mittwoch, 24.06.2015

„Flurkonzerte“ mit bester Resonanz

Schülerinnen im Tombrock-Haus

Ahlen. Drei Konzerte besonderer Art gab es jetzt für die Bewohner des Elisabeth-Tombrock-Hauses: Bei „Flurkonzerten“ musizierten zwei Schülerinnen der zehnten Klasse des Gymnasiums St. Michael im Seniorenheim an der Kapellenstraße.

Die 16-jährige Yagut Janzen und die 15-jährige Umay Kuyumcu hatten das Klavier mitten in den Flur des Wohnbereichs 3 platziert und unterhielten ihre Zuhörer dort mit Klavier- und Geigenspiel sowie Gesang.

Rund um die beiden Musikerinnen versammelten sich in kurzer Zeit etwa 30 Bewohner und erfreuten sich an bekannten klassischen Werken von Mozart und Prokofjew sowie an modernen Stücken von Adele und Leonard Cohen.

Dank guter Akustik im Flur konnten auch bettlägerige Bewohner bei geöffneter Zimmertür dem Klang der Musik lauschen. Aufgrund der großen Resonanz wurde das Flurkonzert in zwei weiteren Wohnbereichen wiederholt.

Beide Schülerinnen sind seit März einmal wöchentlich im Elisabeth-Tombrock-Haus. Im Rahmen des Projektes „Reli Praktisch“ im Religionsunterricht hatten sie bereits Kontakt zu den Senioren knüpfen und ihnen mit ihrer Musik-Aufführung Freude breiten können.

Ahlener Zeitung, 24. Juni 2015