Mittwoch, 07.09.2005

Elisabeth-Tombrock-Haus feierte Hausfest

Ein Programm für alle - Bewohner und Gäste, Alt und Jung - bot das Hausfest des Elisabeth-Tombrock-Hauses, zu dem Hausleiterin Anne Troester und Heimbeiratsvorsitzender Heinz Wehnhardt am vergangenen Samstag eingeladen hatten.

Das Fest  begann mit einem Gottesdienst durch Pfarrer Heinz Aden und Diakon Horst Inderwiedenstraße. Danach folgte ein buntes Vormittagsprogramm, musikalisch begleitet von den "Happy Trumpets". Bei herrlichem Sonnenschein lockte es Bewohner und Gäste in den Garten. Für Kurzweil sorgten unter anderem die Spielstände für Kinder, die von ehrenamtlichen Jugendlichen betreut wurden: Glücksrad, Dosenwerfen, "Heißer Draht" und ein Schminkstand. Auch kleine Verkaufsstände mit handgemachten Tischdecken, selbstgemachter Marmelade und Modeschmuck fanden großen Zulauf.

Nach einem schmackhaften Mittagessen und einer kurzen Mittagspause wurde um 14.30 Uhr das Kuchenbuffet eröffnet. Bürgermeisterin Elisabeth Werner überbrachte in einem Grußwort die guten Wünsche der Stadt Ahlen.
Um 15.30 Uhr begann die Aufführung des Korbtheaters "Aktion Herbstsonne" - ein ganz besonderes Figurentheater für Alt und Jung. Sehr lebendig, mit viel Gefühl und Sensibilität, erzählte Alfred Büttner auf beeindruckende Art die Geschichte zweier Senioren.

Den Abschluss des Festes bildetet die Luftballonaktion im Garten. Bei frischem Spanferkel, Bratwürstchen und Salat konnte man den sonnigen Tag ganz gemütlich ausklingen lassen.