Samstag, 11.10.2014

Einblick in die Erlebniswelt von Demenzkranken

Thementag "Demenz" im Elisabeth-Tombrock-Haus mit vielen Informationen und Unterhaltung

Über Demenz wurde bis vor kurzem nur verschämt gesprochen. Inzwischen ist die Erkrankung ein vielfach präsentes Thema; in Deutschland sind anderthalb Millionen Menschen betroffen. Das Elisabeth-Tombrock-Haus macht am kommenden Dienstag, 14. Oktober, bei einem Thementag besondere Angebote für Angehörige von Demenz-Erkrankten und alle Interessierten: Von 11 bis 17 Uhr gibt es im Seniorenheim an der Kapellenstraße einen "Demenz-Parcours". Dort kann man die Symptomatik und das Erleben bei Demenz praktisch nachempfinden. Von 18 bis 20 Uhr liest dann die Psychologin und Autorin Monika Wilhelmi aus ihrem Krimi "Wie ein Fisch ohne Wasser", den sie in einfacher Sprache verfasst hat. Die Teilnahme ist kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beim "Demenz-Parcours" können Nicht-Erkrankte an zwölf Mitmach-Stationen praktisch erfahren, was Menschen mit Demenz erleben und welche Schwierigkeiten für die eigenständige Lebensführung auftreten. So spiegeln optische Täuschungen die Hürden wider, die sich in das Alltagsleben Betroffener einschleichen. Auch das Ausführen von Bewegungen kann schwierig sein: Besucher erhalten etwa die Aufgabe, Schuhe mit entsprechenden Beeinträchtigungen zuzubinden. Sie erfahren dabei selber, was ein Erkrankter täglich erlebt. Der Parcours führt das Leitwort "Empathische Reise durch die Erlebniswelt eines Menschen mit Demenz". Entwickelt wurde er im Demenz-Servicezentrm Rheinland. Um drei gute Freundinnen, ein italienisches Restaurant, einen Mord und einen verzweifelten Kommissar geht es anschließend im Kriminalroman "Wie ein Fisch ohne Wasser". Die Verfassserin Monika Wilhelmi, Mitarbeiterin des Demenz-Servicezentrums Rheinland, hat ihn auch als Geschichte zum Mitdenken und spannendes Gedächtnistraining für jedermann konzipiert. Sie liest daraus ab 18 Uhr in der Cafeteria des Seniorenheims.

Veranstaltet wird der Thementag gemeinsam vom Elisabeth-Tombrock-Haus und dem Demenz-Servicezentrum Münsterland / Alzheimer-Gesellschaft im Kreis Warendorf.

Ahlener Zeitung, 11.Oktber 2014