Mittwoch, 08.11.2017

Tanzen macht auch im Alter noch viel Freude

Alzheimer Tanzcafé im Elisabeth-Tombrock-Haus

Alltagsbegleiterin Kirsten Hapke wird von Bewohner Willi Ziemer über die Tanzfläche geführt.

Ahlen. Einen geselligen Nachmittag mit gemütlicher Caféhaus-Atmosphäre genossen jüngst etwa 20 demenziell erkrankte Bewohner des Elisabeth-Tombrock-Hauses. Bei Kaffee und Torte sowie Livemusik mit Akkordeonspieler Heinz Schütte kam im Therapieraum des Seniorenheims schnell gute Stimmung auf. „Die Bewohner freuten sich über bekannte Schlager und Volkslieder, sangen und schunkelten gerne mit“, berichtet Kirsten Hapke, Alltagsbegleiterin im Demenzwohnbereich. „Und der ein oder andere Tänzer bewies, dass der Walzerschritt auch im hohen Alter noch gut sitzt“.

Seit 15 Jahren findet das Alzheimer Tanzcafé drei- bis viermal jährlich im Elisabeth-Tombrock-Haus statt. Es ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Alzheimer Gesellschaft im Kreis Warendorf.