Mittwoch, 18.07.2018

Last Minute: Kreative und offene junge Menschen gesucht

Kurzfristig zwei FSJ-Plätze zum September frei

Jenny Krischer ist eine von 14 jungen Menschen im Elisabeth-Tombrock-Haus, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr hier in Kürze abschließen werden. Seit September letzten Jahres unterstützte die 18-Jährige den Wohnbereich 3 des Seniorenheims. Sie nutzte dieses praktische Jahr ganz bewusst, um damit die Anerkennung eines Fachabitur-Abschlusses zu erhalten.

Die kreative FSJlerin Jenny Krischer (Mitte) bei der Übergabe ihres Kunstwerks an die stellv. Pflegedienstleiterin Adela Gläser (l.) und Wohnbereichsleitung Hassnae Hassani (r.).

„Ich bin hier in der Hauswirtschaft tätig, d.h. Tisch decken, Essen austeilen, Wäsche verteilen, Betten beziehen, usw.“, berichtet Krischer. „Ich mag den Kontakt mit Menschen sehr gerne. Bei gutem Wetter gehe ich mit Bewohnern draußen in den Garten, wir spielen „Mensch-ärgere-dich-nicht“ oder halten einfach ein Pläuschchen.“ 

Dabei war Umgang mit der Generation der über 80jährigen, insbesondere der Menschen mit Demenz, zunächst eine große Herausforderung für sie. „Das Leben im Tombrock-Haus ist ganz anders als in der Schule. Doch auch hier lernt man jeden Tag was Neues!“ schmunzelt die fröhliche junge Frau, die in wenigen Wochen gerne ihr Studium der Sozialen Arbeit beginnen möchte.

Ein Teil von ihr wird dem Wohnbereich aber bleiben: Die Hobbymalerin schenkte Bewohnern und Kollegen eines ihrer Kunstwerke: Eine farbenfroh gestaltete Leinwand mit acht bunten Vögeln in einer Reihe – ein Bild, das sofort gute Laune verbreitet. Mit großer Freude nahmen Wohnbereichsleiterin Hassnae Hassani und stellv. Pflegedienstleiterin Adela Gläser das Bild entgegen.

Ende August endet ihre Zeit im Elisabeth-Tombrock-Haus und es gibt kurzfristig zwei freiwerdende Plätze für Einsteiger ins Freiwillige Soziale Jahr (FSJ). Sicher auch für manch anderen eine gute Chance zur Orientierung im Berufsleben.

Gesucht werden Menschen, die Lust haben, das Leben im Elisabeth-Tombrock-Haus mit ihrem Engagement zu bereichern. Das Seniorenheim kann Interessenten im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres für eine Dauer von zwölf Monaten in Teilzeit oder Vollzeit beschäftigen. Eine Verlängerung auf 18 Monate ist möglich. Trägerin des Freiwilligen Sozialen Jahres und ist für das Elisabeth-Tombrock-Haus die fsd Münster gGmbh in katholischer Trägerschaft oder das Deutsche Rote Kreuz - Freiwilligendienste Unna.

Der Start eines zwölfmonatigen Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) ist kurzfristig möglich. Wichtig ist eine kurzfristige Bewerbung bei Einrichtungsleiterin Anne Troester, telefonisch unter 02382/893-3 oder per E-Mail: anne.troester(at)st-clemens-gmbh.de.