Dienstag, 08.05.2018

Förderverein Elisabeth-Tombrock-Haus: Heinz Wehnhardt jetzt Ehrenmitglied

-ak- AHLEN. Einen Tag nach seinem 88. Geburtstag stand Heinz Wehnhardt am Freitagnachmittag im Mittelpunkt einer besonderen Ehrung. Er wurde aus seinem Amt als Vorsitzender des Fördervereins Elisabeth-Tombrock-Haus verabschiedet und einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Seine Stellvertreterin, Einrichtungsleiterin Anne Troester, und Bürgermeister Dr. Alexander Berger würdigten die Verdienste Wehnhardts für sein 19-jähriges ehrenamtliches Wirken im Seniorenheim. Zum Nachfolger wählten die Mitglieder den bisherigen Schatzmeister Erhard Richard.

Der neue Vorstand: Udo Reins, Horst Kühn, Barbara Portmann-Gawer, Anne Troester, Erhard Richard, Michael Vorderbrüggen und Brigitte Jorg. Bürgermeister Alexander Berger hielt die Laudatio auf Heinz Wehnhardt

Als „kleinen, aber feinen“ Förderverein bezeichnete Anne Troester die Gemeinschaft mit 25 Unterstützern. Ihr besonderer Dank galt Heinz Wehnhardt: „Jeden Tag hat er das Elisabeth-Tombrock-Haus besucht und uns mit vielen guten Vorschlägen geholfen.“ Zu Lebzeiten seiner Frau Renate war er Heimbeiratsvorsitzender und später Gründer des Fördervereins. Die Gestaltung des Gartens habe ihm besonders am Herzen gelegen und auch die Clown-Visiten auf den Stationen seien seiner Initiative zuzuschreiben. „Ich habe große Hochachtung vor Ihrem Wirken“, sagte sie und überreichte ihm einen persönlichen Bildband und 19 rote Rosen.

Bürgermeister Dr. Alexander Berger als Schirmherr schloss sich den Dankesworten an: „Durch eigene Betroffenheit haben Sie gelernt und Ihre Erfahrungen weitergegeben.“ Zu einer Zeit, als die Alzheimer-Krankheit noch nicht so bekannt gewesen sei, habe Heinz Wehnhardt wichtige Impulse zur Gründung der Alzheimer-Gesellschaft gegeben und eine Angehörigengruppe gegründet.

Heinz Wehnhardt lobte die gute Zusammenarbeit mit der Einrichtungsleiterin, aber auch mit der Stationsleitung Nina Jakel, Schatzmeister Erhard Richard und Volksbankdirektor Michael Vorderbrüggen.
Er war es auch, der nach dem Kassenbericht die Wahlen leitete, die alle einstimmig erfolgten.

Neuer Vorsitzender ist Erhard Richard, Stellvertreterin Anne Troester, Schatzmeister Udo Reins, Schriftführerin Brigitte Jorg und erste Beisitzerin Barbara Portmann-Gawer. Neu im Vorstand als Beisitzer sind Marita Hirsch-Dunkert und Hans-Dieter Mauer. Kassenprüfer bleiben Horst Kühn und Michael Vorderbrüggen.
Erhard Richard hatte vorher Einnahmen und Ausgaben vorgestellt und konnte ein tolles Ergebnis vermelden: mehr als 30.000 Euro sind seit der Gründung des Fördervereins in Projekte geflossen.

Ahlener Tageblatt, 8. Mai 2018