Montag, 11.06.2018

Clowns schenken pure Lebensfreude

Ahlen. Spontane Freude und herzhaftes Lachen erfüllten die Tagesräume der Demenzwohnbereiche, als die Clowns Konrad und Rosamunde die Bewohner des Elisabeth-Tombrock-Hauses besuchten. Alte Menschen, die kurz zuvor noch müde von der Hitze oder aufgrund ihres Krankheitsbildes in sich versunken am Kaffeetisch saßen, tauchten auf in einer Welt der puren Lebensfreude.

Sie klatschten, als Clown Konrad mit seinen knallroten Hosenträgern einen Luftballon aufpustete und zum Fliegen brachte. Sie staunten, als Rosamunde sich plötzlich mitten im Raum umzog und in ihren geringelten Schwimmanzug samt Taucherflossen und –Brille schlüpfte. „Das ist genau die richtige Kleidung für dieses Sommerwetter!“, schmunzelten alle einstimmig.

Es waren keine einstudierten Sketche, keine aufwändigen Zaubertricks, kein einstudiertes Vorführprogramm – sondern einfach die Begegnungen, die bei den Michaele Westermeier (Clowns Konrad) und Claudia Püschel (Rosamunde) im Vordergrund stehen. Offen und aufmerksam gehen die „Profis der Fröhlichkeit“ auf die Bewohner zu und beobachten zunächst die Reaktionen der Besuchten. Allein der Anblick der beiden freundlichen Gestalten bringt schon so manchen zum Lächeln oder dazu, selbst Kontakt aufzunehmen.

Zweimal jährlich spendiert der Förderverein des Elisabeth-Tombrock-Hauses den Bewohnern der drei Demenzwohnbereiche diese ganz besondere Freude. Und sie zeigt auch Tage später noch ihre Nachwirkungen. Denn die bemalten Luftballons auf den Tischen erinnern noch lange an die fröhlichen Augenblicke und laden auch Tage später noch zum Schmunzeln ein.