Freitag, 03.08.2007

Das Auge isst mit!

Fingerfood für demenziell erkrankte Bewohner im Elisabeth-Tombrock-Haus

 

 

Genüßliches Abendessen mit Fingerfood

Auf dem Teller kleine Käsehäppchen, gefüllte Mini-Blätterteigtaschen, Käsekroketten, herzhafte Miniwindbeutel, Lachsschnittchen und Salatgarnitur. Mundgerecht portioniertes und optisch ansprechendes Fingerfood begeistert die demenziell erkrankten Bewohner des Elisabeth-Tombrock-Hauses. Im Rahmen ihrer Weiterbildung zur Fachkraft zur Gerontopsychiatrie beschäftigten sich Wohnbereichsleiterin Nina Jakel und ihr Team mit der Verbesserung der Ernährungssituation im Alter.
Fehlender Appetit, veränderter Geschmacks- und Geruchssinn sowie erhöhter Vitamin- und Mineralstoffbedarf durch Medikamentenkonsum sind nur einige der Ursachen von Ernährungsproblemen im Alter. Im fortgeschrittenen Stadium einer Demenz gewinnt zudem der Tastsinn an Bedeutung, wenn nachlassende körperliche Fähigkeiten durch Tasten oder direktes Greifen mit den Fingern ausgeglichen werden. Die Fingerspitzen sind nach dem Mund mit den meisten Nervenenden ausgestattet. Wie sind die Speisen beschaffen? Wie heiß sind sie? Wie fühlen sie sich an? Tast- und Geschmacksinn fördern gesteigerte Freude und Genuß am Essen.
In der Projektphase zeigte sich, dass Speisen, die direkt mit der Hand zum Mund geführt werden können, von den demenziell erkrankten Bewohnern sehr gut angenommen wurden. Als besonderer Erfolg ist zu verzeichnen, dass seit der Einführung von Fingerfood in dem Wohnbereich nur noch zwei von sieben Bewohnern passierte Kost benötigen. Weiterhin nehmen zwei Bewohner trotz PEG-Sonde auf diese Weise zusätzliche Nahrung zu sich.

In Zusammenarbeit mit der Küche des St. Franziskus-Hospitals Ahlen und dem Hauswirtschaftsteam des Wohnbereichs 6 ist Fingerfood inzwischen fester Bestandteil des Verpflegungsservices geworden. Auch in allen anderen Wohnbereichen des Elisabeth-Tombrock-Hauses wird es jetzt regelmäßig Beilagen in Form von kleingeschnittenem Gemüse und Obst, Fleischbällchen, Käsestückchen, kleinen Sandwiches und anderen Leckereien geben.