Donnerstag, 25.05.2017

Auf den Spuren Elisabeth Tombrocks

Livramento de Oliveir zu Gast in Ahlen

v.l. Erhard Richard, Michelle Stockhausen, Hans-Dieter Mauer, Sr. Livramento de Oliveir, Anne Troester

Ahlen.  Auf eine besondere Spurensuche begab sich die Generaloberin Livramento de Oliveir jetzt in Ahlen. Sie ist die Ordensobere der „Missionsschwestern von der Unbefleckten Empfängnis der Mutter Gottes“. Der Frauenorden geht auf die Gründung durch eine prominente Ahlenerin zurück: Elisabeth Tombrock.

Jetzt war die aktuelle Ordenschefin an der Werse, um sich die Heimat der Gründerin anzusehen. Dabei standen die nach der Gründerin benannte Seniorenwohnanlage und das Geburtshaus im Blickpunkt. Ebenfalls besuchte Livramento de Oliveir gemeinsam mit dem Fördervereinsvorsitzenden des Elisabeth-Tombrock-Hauses, Erhard Richard, das Interreligiöse Museum im Goldschmiedehaus. Werner und Anni Fischer führten den prominenten Gast herum und erzählten Geschichten zu den Ausstellungsstücken.

Ahlener Zeitung, 25.05.2017