Kurzzeitpflege als Entlastung für pflegende Angehörige

Manche Pflegebedürftige sind für eine kurze Zeit auf eine vollstationäre Pflege angewiesen. Oft ist dies im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt der Fall oder auch wenn eine Pflegeperson ausfällt. Für diese Situationen bietet das Elisabeth-Tombrock-Haus die Möglichkeit der sog. Kurzzeitpflege – und übernimmt die zeitweise Pflege und Betreuung.

Für alle Pflegegrade zahlt die Pflegekasse bis zu 1.612 Euro für eine notwendige Kurzzeitpflege für die Dauer von vier Wochen pro Kalenderjahr. Je nach Bedarf und Möglichkeit kann die Kurzzeitpflege auch als Verhinderungspflege auf bis zu 8 Wochen ausgedehnt werden.

Das Elisabeth-Tombrock-Haus bietet zwölf Kurzzeitpflegeplätze an. Unsere Gäste werden in das Leben des Hauses eigebunden:

Die Kurzzeitpflege umfasst die gesamte pflegerische Versorgung. Qualifiziertes Pflegepersonal steht den Gästen je nach Bedarf für Unterstützung bei Körperpflege, Essen reichen, Toilettengängen, Wundversorgung etc. zur Verfügung. Auch für die nächtliche Versorgung ist immer jemand in der Nähe, wenn Hilfe benötigt wird. Die Pflege orientiert sich an liebgewonnenen Gewohnheiten der Kurzzeitpflegegäste. So werden z.B. individuelle Schlafrhythmen oder besondere Vorlieben bei Essgewohnheiten im Rahmen der Möglichkeiten berücksichtigt. Einen besonderen Schwerpunkt bietet das Elisabeth-Tombrock-Haus für die Betreuung von demenziell erkrankten Menschen.

Unser Restaurant lädt mit seiner gemütlicher Atmosphäre ein und bietet ein reichhaltiges Frühstücksbüfett sowie ein abwechslungsreiches Mittagessen (Wahlmenü). In unserem großen Stadtteilcafé bieten wir nachmittags Kaffee und Kuchen an. Das Abendbrot findet in den Wohnküchen der jeweiligen Wohnbereiche statt. Je nach Wunsch und Möglichkeiten der Bewohner können sie gerne auch die anderen Mahlzeiten in den zentral glegenen Wohnküchen oder in ihrem Zimmer einnehmen.

Darüber hinaus nehmen Kurzzeitpflegegäste während ihres Aufenthalts am Leben im Elisabeth-Tombrock-Haus teil. Je nach Interesse können sie an den täglich stattfindenden Angeboten z.B. an der Gymnastik, am Gedächtnistraining oder an den Musiknachmittagen teilnehmen.
Gerade bei schönem Wetter laden die Gartenanlagen zum Verweilen ein. Hier lässt sich immer ein gemütliches und schattiges Plätzchen finden. Bei einem kleinen Spaziergang lässt sich der Anblick und Geruch der Pflanzen und Gewürze genießen, während man im Teich die Fische und in der Vogelvoliere Kanarienvögel beobachten kann.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin zum persönlichen Gespräch.

Ihre Ansprechpartner zur Kurzzeitpflege

 

Anne Böger

Sozialdienstleiterin
Dipl. Sozialarbeiterin
Gerontopsychiatrische Fachkraft

Tel. 02382 - 893 428
E-Mail: anne.boeger(at)st-clemens-gmbh.de


Doreen Bothe

stellv. Sozialdienstleiterin
Ergotherapeutin

Tel. 02382 - 893 4830
E-Mail: doreen.bothe(at)st-clemens-gmbh.de